Lehrlingslossprechung 2009:

 
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Lossprechungsfeier der Goldschmiede in der Kreishandwerkerschaft Essen

Etwas andere Wege ging die Innung für Gold- und Silberschmiede- sowie Uhrmacherhandwerk Essen in diesem Jahr. In der Vergangenheit fanden die Lossprechungsfeiern regelmäßig am Wochenende statt. In diesem Jahr nutzte man die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse und verband damit die Lossprechungsfeier. Aus diesem Grunde konnte Obermeisterin Ursula Fischer am Montag, 02. Februar 2009, rund 80 Gäste in der Kreishandwerkerschaft begrüßen. Besonders begrüßt wurden von Frau Fischer natürlich die Gesellenprüfungskandidaten des Prüfungstermins Winter 2008/2009. 10 Personen, darunter neun junge Damen und ein junger Herr, hatten sich zur Gesellenprüfung angemeldet und alle haben die Prüfung Letztenendes bestanden. Ist dieses schon eine Besonderheit, konnte Obermeisterin Fischer noch ergänzen, dass durch die Reihe auch hervorragende Prüfungsleistungen erbracht worden sind.

Herzlich begrüßte Obermeisterin Fischer auch zwei Prüfungskandidaten des Prüfungstermins Sommer 2008, die ebenfalls zur Lossprechungsfeier der Innung eingeladen worden waren. Bereits in der Sommerprüfung hatte sich nach langer Zeit wieder einmal ein junger Mann der Prüfung unterzogen. Frau Fischer zeigte sich um so erfreuter, dass auch in der Winterprüfung ein junger Mann dabei gewesen war. Sie appellierte an die anwesenden Junggesellinnen und Junggesellen sich weiterhin in dem Beruf weiterzuentwickeln und unverändert auffälligen Schmuck zu kreieren, der an einem selbst der beste Werbeträger sei.

Aus den Händen von dem Prüfungsausschussvorsitzenden und Lehrlingswart der Innung, Detlef Schöne, wurden den Junggesellinnen und Junggesellen sodann die Gesellenbriefe übergeben. Darüber hinaus hatten die Firmen Rudolf Flume Technik GmbH und A.S. Zuchtperlen-Schuster GmbH sowie der Rühle-Diebener Verlag GmbH & Co.KG diverse Präsente zur Verfügung gestellt, die den stolzen Junggesellinnen und Junggesellen seitens der Innung ebenfalls mitgegeben werden konnten. Hierfür sei den Firmen auch an dieser Stelle herzlich gedankt.

Besonders geehrt wurden natürlich die Prüfungskandidaten, die die besten „praktischen“ Prüfungen absolviert hatten. Verena Stenmans hatte hier das beste Gesellenstück hergestellt. Zweitbeste war Birgitta Beiert aus dem Ausbildungsbetrieb Detlef Schöne vor Janea Dresler. Natürlich waren alle Stücke mit der Note sehr gut bewertet worden.

Innungsseitig war für Getränke und einen kleinen Imbiss gesorgt worden. Nach Abschluss des offiziellen Teils konnten die Besucher der Lossprechungsfeier die Gesellenstücke bewundern, die von den Prüfungskandidaten im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert wurden. Im gemütlichen und lockeren Rahmen konnten sodann einige angenehme Stunden in der Essener Kreishandwerkerschaft verbracht werden.

Die Bilder zeigen Gesellenstücke der Prüfung Winter 2008/2009


Kontakt l Impressum l Home